Suchtvorbeugung bedeutet

 


  • Suchtmittel und Suchtentwicklung gesamtgesellschaftlich in allen Altersgruppen thematisieren

 

  • Interkulturelle und geschlechtliche Aspekte in den Angeboten der Suchtvorbeugung berücksichtigen

 

  • Stärkung der individuellen und sozialen Kompetenzen von Kindern, Jugendkichen und Erwachsenen

 

  • Förderung eines verantwortlichen Umgangs mit Suchtmitteln

 

  • Hilfe zur Reduzierung bzw. Aufgabe eines schädlichen Konsums